Get Adobe Flash player

SG Bad Soden

Postfach 1371
65798 Bad Soden

SG Bad Soden Intern
Webseite Abonnieren

e-Mail Adresse eintippen:

Letzte Kommentare
    Archive
    SG Fotoalbum Vorschau

    So langsam wird’s eng!

     

     SV Zeilsheim 2  – SG Bad Soden  5:2

    Die SG verdaddelt so langsam ihren satten Vorsprung in der Tabelle. Die Niederlage in Zeilsheim war jedenfalls unnötig. Soden begann engagiert und vergab 2 gute Tormöglichkeiten. Dann folgten 2 Sodener Tore, die beide wegen Abseits nicht anerkannt wurden. Dann hatte Zeilsheim eine Chance, Sodens Torwart griff vorbei und verursachte in der Folge einen Foulelfmeter, den die Gastgeber eiskalt verwandelten. Die Blauweißen konnten aber bald durch Gündüz ausgleichen,   der unsichere Sodener Keeper fing sich jedoch in der 44. Minute das 2:1 ein. Nach einer Stunde erzielte Scollo das 2:2 und es sah alles nach einem Unentschieden aus. Doch in den letzten 5 Minuten kam der Einbruch. In Minute 85, 88 und 90 zogen die Gastgeber auf 5:2 davon, wobei zumindest beim 3:2 der Sodener Torhüter keine gute Figur machte.

    Aufstellung: Schulze,    Muschalle,Winter,     Malgir,  Krebs,   Bender, de Una, Hartmann, Scollo, Gündüz,  Leinberger,  Leibach, Brühl, Beiersdörfer, Petricevic, Peter

    Vorschau: Sonntag, 2.4., 13.00 Uhr gegen Germ. Weilbach 2 in Weilbach

     

    VfB Unterliederbach 2 – SG Bad Soden 2    1:1

    Die 2. Mannschaft kam über ein Unentschieden nicht hinaus. T Poturak brachte die Sodener in der 42. Minute in Führung. Die Blauweißen versuchten, diesen Vorsprung über die Zeit zu bringen, was aber nicht gelang, da die Gastgeber 3 Minuten vor dem Ende den Ausgleich erzielten.

    Aufstellung: Herr,  Mühlenbeck, Brakhage  Wolny,  Frey, Strauss, Wagner,  Thalau,  T.Poturak,  Alicic, Taibi, Renner, Eiben, Grosdanow,  Peisker, Ibrahim

    Vorschau: Sonntag, 2.4. 13.00 Uhr gegen SV Flörsheim im Altenhainer Tal

                                        

                                           SG Bad Soden – FC Sulzbach  1:5

    Die Rückrunde wird kein Selbstläufer. Das zeigte sich im vermutlich schwächsten Spiel der Saison. Nahezu ohne Chancen ließ man den Nachbarn aus Sulzbach agieren und diese erzielten folgerichtig nach 23 Minuten das 1:0. Wer nach dem Wechsel erwartet hätte, die Blauweißen stemmten sich gegen die Niederlage sah sich getäuscht. In der 54., 58. und 68. Minute zogen die Gäste uneinholbar auf 4:0 davon. Gündüz konnte mit einem Freistoß zwar auf 1:4 verkürzen, aber nach 82 Minuten stellte Sulzbach mit dem 1:5  den verdienten Sieg sicher.

    Aufstellung: Schulze, Muschalle, Winter,  Malgir,  Krebs, Bender,  de Una, Hartmann, Scollo, Gündüz, Federico, Leinberger, Strauch, Breitwieser, Leibach, Herr

    Vorschau: Sonntag, 26.3., 13.00 Uhr gegen SV Zeilsheim 2 in Zeilsheim

                                            SG Bad Soden 2  – FC Lorsbach 2   7:2

    Gut erholt zeigte sich die 2.Mannschaft. Die Gäste gingen zwar nach 6 Minuten mit 1:0 in Führung, aber zweimal Alicic und einmal Poturak stellten bis zur 17. Minute die 3:1 Führung her. Kurz nach der Pause erhöhten nochmals Poturak, Brakhage und Alicic auf 6:1. Kopic erzielte 15 Minuten vor  Schluss das 7:1, ehe die Gäste mit dem 7:2 nochmal etwas Ergebniskosmetik betrieben.

    Aufstellung: Herr,   Marc Brühl, Mühlenbeck, Brakhage, Wolny,  Frey, Strauss, Wagner, Kopic, Thalau, Brühl, T.Poturak, Leibach, Alicic, Taibi, Maurice Brühl

    Vorschau: Sonntag, 26.3., 12.30 Uhr gegen VfB Unterliederbach 2 in Unterliederbach

    SG bleibt weiter oben.

        Germ. Schwanheim 2 – SG Bad Soden  1:6

    Bereits nach 18 Minuten war die Sache weitestgehend erledigt. Bender, el Haddouchi, nochmals Bender und Malgir hatten ein 4:0 vorgelegt. Danach schaltete Soden einen Gang zurück und Schwanheim kam nach einer halben Stunde zum 1:4. Die 2. Hälfte plätscherte so vor sich hin und nochmals el Haddouchi in Minute 75 und Gündüz (89.Min.) erzielten die Tore zum souveränen 6:1 Erfolg, der leider auch einige Abwehrschwächen zeigte, die Schulze „ausbügelte“.

    Aufstellung: Schulze, Winter, Malgir,  el Haddouchi, Krebs, Din,    Bender, de Una, Hartmann, Scollo, Gündüz, Federico, Leinberger, Strauch, Dietrich, Breitwieser, Leibach, Karakaxis

    Vorschau: Sonntag, 19.3., 15.00 Uhr gegen FC Sulzbach im Altenhainer Tal

     

        FC Schwalbach 2 – SG Bad Soden 2  3:1

    Eine bittere Niederlage musste die 2. Mannschaft in Schwalbach hinnehmen. Ein Doppelschlag in den Minuten 21 und 23 brachten Soden auf die Verliererstrasse. Strauss verkürzte nach der Pause zum 1:2, der Ausgleich wollte jedoch trotz guter Chancen nicht gelingen. Mit dem Schlusspfiff erzielten die Gastgeber das 3:1.

    Aufstellung: Peter,   Brühl,  Taibi, Mühlenbeck, Brakhage Wolny,  Frey, Strauss, Grosdanow,  Dietrich, Wagner, Kopic, Thalau, Peisker, Brühl, Herr

    Vorschau: Sonntag, 19.3., 13.00 Uhr gegen FC Lorsbach 2 im Altenhainer Tal

    Siege mit Beigeschmack, leider auch bitter.

        FSC Eschborn – SG Bad Soden  3:4

    Recht schwer tat sich die SG beim FSC Eschborn. Scollo brachte Soden zwar nach einer Viertelstunde in Front, doch kurz vor und nach der Pause drehten die Gastgeber das Spiel zum 2:1. Dann folgte der Hattrick-Auftritt von Gündüz. In 10 Minuten von Minute 65 zu Minute 75 schoss er die Blauweißen mit 4:2 in Führung, dem die Eschborner nur noch das 3:4 entgegenzusetzen hatten.

    Aufstellung: Schulze,    Winter,  Malgir,  el Haddouchi, Krebs, Din,   Kopic, Wolny, Bender, de Una, Hartmann, Scollo, Gündüz, Beiersdorfer, Petricevic, Federico, Karakaxis

    Vorschau: Sonntag, 12.3., 17.00 Uhr gegen Germania Schwanheim 2 in Schwanheim

       SG Bad Soden 2 –  FC Schlossborn  9:1

    Bereits nach einer Viertelstunde war Schlossborn mit 5:0 hoffnungslos im Rückstand. Strauß zweimal und Taibi dreimal erzielten die Tore. Nochmals Taibi, Alicic, Brakhage und Frei waren die restlichen Torschützen. Soden bleibt souverän an der Tabellenspitze, musste den haushohen Sieg jedoch mit 2 langwierigen Verletzungen bezahlen.

    Aufstellung: Herr,   Alicic,  Brühl, Bienert-Dzewas, Renner, Taibi,  Mühlenbeck, Brakhage Wolny, Kumnick,  Frei, Strauss, Grosdanow,  Wagner

    Vorschau: Sonntag, 12.3., 13.00 Uhr gegen FC Schwalbach 2 in Schwalbach

    SG Bad Soden feiert ein gelungenes 1.BANDEN-Masters

    SG meistert die Mammutaufgabe an 4 Tagen mit Auf- und Abbau.

    Mit rund 400 Zuschauern war die Hasselgrundhalle gut besucht. Schon am Samstag hatten sich die

    C-Jugendlichen „in den Banden getummelt“. So sprachen sie bei der Siegerehrung ihren Dank dafür

    aus, einmal „Fernsehatmosphäre“ zu spüren, denn es ist schon etwas Besonderes mit Banden selbst zu spielen und nicht immer nur  zu Hause zuzusehen, wie die Profis bei anderen Hallenmasters agieren.

    Am Nachmittag hatte dann BW Schneidhain das B-Turnier im Finale gegen den SC Eschborn für sich

    entschieden.

    Dass sich der Drittligist FSV Frankfurt bei diesem Erstlingsturnier erwartungsgemäß den Titel holte,

    geriet nur einmal kurzfristig in Gefahr, als der FSV gegen die Spvgg. Oberrad mit einem Last-Minute-Siegtreffer in Unterzahl die Oberhand behielt. Zu diesem Zeitpunkt hatte Patrick Ochs mit seiner

    Familie noch nicht Platz genommen. Dann konnte er allerdings eine spielstarke und faire Leistung

    gegen die DJK Flörsheim im Endspiel sehen; am Ende hieß es 6:1.

    Die SG Bad Soden überraschte ihre Anhänger mit 5:1 in einem spielfreudigen Auftritt in der ersten Partie gegen Germania Schwanheim und ließ sich auch vom klaren Favoriten FSV nicht deklassieren.

    Im Viertelfinale gegen den Regionalligisten Teutonia Watzenborn war dann Endstation und man

    musste sich mit 0:4 geschlagen geben.

    Des Lobes waren alle voll, was schließlich in einer Einladung gipfelte, als der FSV die Damen aus der Küche spontan zu einem Heimspiel einlud.

    Ein fleißiger Helfer schrieb: „ich fand das Hallenturnier wirklich gelungen, es hat richtig Spaß gemacht. Die Mannschaften haben „gepasst“, die Schiedsrichter und letztlich auch die Zuschauer…..
    Beeindruckt hat mich die Hilfsbereitschaft der vielen Freiwilligen im Umfeld und vor allem auch in der Küche! Also, es schreit förmlich danach, das auch im nächsten Jahr zu wiederholen, ich bin gerne wieder mit dabei!“

    Dem kann sich der Vorstand nur anschließen und ein herzliches Dankeschön sagen, auch an die Mitarbeiter der Stadt, die Sicherheitsbeauftragten (trotz der Schrecksekunden in Sachen Spielfeld-verkleinerung) und nicht zuletzt an Hallenwart Heinz Riedel.
     

     

    2017! Ein erfolgsträchtiges Jahr?!

    Da kann ein Menge passieren in den nächsten 6 Monaten. Das könnte ein Top-Jahr der SG Bad Soden werden.

    Gleich zu Beginn am 7. und 8. Januar das BANDEN-Hallenmasters, ein Turnier, für das wir alle Kräfte mobilisieren müssen,

    um uns auch im Kreis für eine gute Organisation zu profilieren; hier müssen alle „ran“, Aktive und Vorstand.

    Dann der Offensivcup in Kriftel. Wir sind nach 30 Jahren wieder dabei und sollten einen großen Fanblock bilden. Für blauweiße Trikots hat unser Trainer

    dankenswerterweise gesorgt. Also alle nach Kriftel am 14. Januar, egal wie weit wir kommen.

    Und dann wären da noch gleich mehrere Meisterschaften möglich,  bei Aktiven und der Jugend. Schau’n mer mal. Wir sind zuversichtlich.

    Bei diesen Aussichten wünscht der Vorstand allen Vereinsmitgliedern und ihren Familien einen guten Rutsch und strotzende Gesundheit

    für die anstehenden Aufgaben in 2017.

    Eigentlich sind es zwei Spitzenreiter.

    Denn die 3 Punkte aus dem vom SC Eschborn kurzfristig abgesagten Spiel müssten unserer 2. Mannschaft

    gut geschrieben werden. So wäre die 2. neuer Tabellenführer der Kreisliga B.

        SG Bad Soden – SV Hofheim  4:0

    Die SG setzte sich im Spitzenspiel deutlich durch und von der Konkurrenz ab. Obwohl die Hofheimer anfangs gefälliger kombinierten, die Tore erzielten die Blauweißen. Nach 20 Minuten schoss el Haddouchi das 1:0, dem Alicic kurz darauf das 2:0 folgen ließ. Strauch markierte kurz vor der Pause das 3:0 und el Haddouchi stellte nach dem Wechsel in der 50. Minute das 4:0 Endergebnis sicher. Soden geht als Tabellenführer mit 5 Punkten Vorsprung in die Winterpause.

    Aufstellung: Karakaxis, Muschalle, Din, Strauch, el Haddouchi, Leinberger, Dietrich, Bender, Krebs, Breitwieser, Hartmann, Kopic, Malgir, Alicic, Fellahi, Winter, Herr

    Vorschau: Winterpause bis 5. März 2017

    Nicht vergessen: Weihnachtsfeier der SG im Grünen Baum am Samstag  17.12.2016 um 19.00 Uhr

     

    E-Jugend und C-Jugend auf Meisterschaftskurs

    SG Bad Soden E1 beendet die Hinrunde ungeschlagen als Herbstmeister

    Nach neun Spielen mit neun Siegen stand die Herbstmeisterschaft schon nach dem vorletzten Spiel in Schwanheim fest. Auch das letzte Spiel gegen die SG 01 Höchst konnte die E1 souverän für sich entscheiden. Mit 30 Punkten geht es somit als Tabellenerster in die Rückrunde.

    Herzlichen Glückwunsch und weiter so.

    SG Bad Soden E2 vor dem letzten Hinrundenspiel auf Tabellenplatz 8

    Die Spieler der E2, die ihre erste Saison in der ihrer  Zusammenstellung spielen, liegen aktuell auf Platz 8 der Tabelle und haben noch ein schweres Spiel gegen den VFB Unterliederbach vor sich. Wir drücken die Daumen.  

    C-Jugend auch weiterhin nicht zu stoppen.

    mit zum Teil überlegenen Siegen marschiert die C-Jugend weiter auf Erfolgskurs.

    Trainer Kaya Duman hat eine spielstarke Mannschaft geformt, die für die Zukunft der SG hoffen lässt.

    Attraktive Werbeflächen auf unseren MastersBANDEN noch frei!

    IMG_2341 a3-plakat

    Die 2. marschiert Richtung Tabellenspitze!

    SG Sossenheim – SG Bad Soden II   0:6

    Kurzen Prozess machten die Sodener mit der SG Sossenheim. Bis zur Pause hatten Kopic, Frey und Mühlenbeck ein 3:0 vorgelegt, das Strauss, Bienert-Dzewas und Baeuchle in der 2. Halbzeit auf 6:0 ausbauten. Damit haben sich die Blauweißen auf den 2. Platz vorgearbeitet, der zum Aufstieg in die A-Liga berechtigen würde.

    Aufstellung: Herr, Mühlenbeck, Kopic,Frey, Bienert-Dzewas, S.Strauss, , Brühl,  Wagner,T.Poturak, Karakaxis, Wolny, Taibi, Renner,Peisker,Grosdanow, al-Dine, Brühl

    Vorschau: 2. Mannschaft, Sonntag, 11.12., 12.00, gegen SC Eschborn im Altenhainer Tal

    1. Mannschaft, Sonntag, 11.12., 14.00 gegen SV Hofheim im Altenhainer Tal

     

    Auch neben dem Platz macht unser Trainer eine gute Figur

    Alex Karsten geschäftlich beim Jubiläumsball von Sportausrüster Joma in Spanien mit Ehefrau Babsi2016-11-27-photo-00000152

    Außer Pflichtsiegen nichts gewesen.

    SG Bad Soden – Vikt. Sindlingen  2:1

    Bereits am Donnerstagabend mühte sich die SG zu einem 2:1 gegen Sindlingen. Gegen Ende der 1. Halbzeit brachten Krebs und Muschalle Soden mit 2:0 in Führung. Das war es dann aber auch. Wenig motiviert versuchten die Blauweißen das Ergebnis zu verwalten, wobei sich erschreckend viele Fehlpässe einschlichen, und mussten in der 75. Min. das 2:1 hinnehmen. Mühsam wurde der Sieg über die Zeit gebracht.

    Aufstellung: Peter,   Dietrich, Winter, Malgir, Gorissen, Muschalle, Strauch, el Haddouchi, Krebs, Din,  Fellahi, Alicic, Kopic, Wolny, Herr

    Vorschau: spielfrei

    SG Bad Soden 2  – Nassau Diedenbergen 2  5:2

    Bis zur Pause hatten Alicic, Brühl, Bienert-Dzewas und Frey ein 4:0 vorgelegt. Diedenbergen verlor einen Spieler durch rot und Bad Soden die Linie. Die Gäste kamen in Unterzahl zum 4:2, ehe Bienert-Dzewas mit dem 5:2 alles klar machte.

    Aufstellung: Herr,   Alicic,  Brühl, Bienert-Dzewas, Renner, Taibi, Mühlenbeck, Wolny, Kopic,  Kumnick,  Frey, Strauss, Grosdanow, al Dine, Wagner

    Vorschau: Sonntag, 4.12., 14.00 gegen Sossenheim in Sossenheim