Get Adobe Flash player

SG Bad Soden

Postfach 1371
65798 Bad Soden

SG Bad Soden Intern
Webseite Abonnieren

e-Mail Adresse eintippen:

Letzte Kommentare
    Archive
    SG Fotoalbum Vorschau

    Attraktive Werbeflächen auf unseren MastersBANDEN noch frei!

    IMG_2341 a3-plakat

    Die 2. marschiert Richtung Tabellenspitze!

    SG Sossenheim – SG Bad Soden II   0:6

    Kurzen Prozess machten die Sodener mit der SG Sossenheim. Bis zur Pause hatten Kopic, Frey und Mühlenbeck ein 3:0 vorgelegt, das Strauss, Bienert-Dzewas und Baeuchle in der 2. Halbzeit auf 6:0 ausbauten. Damit haben sich die Blauweißen auf den 2. Platz vorgearbeitet, der zum Aufstieg in die A-Liga berechtigen würde.

    Aufstellung: Herr, Mühlenbeck, Kopic,Frey, Bienert-Dzewas, S.Strauss, , Brühl,  Wagner,T.Poturak, Karakaxis, Wolny, Taibi, Renner,Peisker,Grosdanow, al-Dine, Brühl

    Vorschau: 2. Mannschaft, Sonntag, 11.12., 12.00, gegen SC Eschborn im Altenhainer Tal

    1. Mannschaft, Sonntag, 11.12., 14.00 gegen SV Hofheim im Altenhainer Tal

     

    Auch neben dem Platz macht unser Trainer eine gute Figur

    Alex Karsten geschäftlich beim Jubiläumsball von Sportausrüster Joma in Spanien mit Ehefrau Babsi2016-11-27-photo-00000152

    Außer Pflichtsiegen nichts gewesen.

    SG Bad Soden – Vikt. Sindlingen  2:1

    Bereits am Donnerstagabend mühte sich die SG zu einem 2:1 gegen Sindlingen. Gegen Ende der 1. Halbzeit brachten Krebs und Muschalle Soden mit 2:0 in Führung. Das war es dann aber auch. Wenig motiviert versuchten die Blauweißen das Ergebnis zu verwalten, wobei sich erschreckend viele Fehlpässe einschlichen, und mussten in der 75. Min. das 2:1 hinnehmen. Mühsam wurde der Sieg über die Zeit gebracht.

    Aufstellung: Peter,   Dietrich, Winter, Malgir, Gorissen, Muschalle, Strauch, el Haddouchi, Krebs, Din,  Fellahi, Alicic, Kopic, Wolny, Herr

    Vorschau: spielfrei

    SG Bad Soden 2  – Nassau Diedenbergen 2  5:2

    Bis zur Pause hatten Alicic, Brühl, Bienert-Dzewas und Frey ein 4:0 vorgelegt. Diedenbergen verlor einen Spieler durch rot und Bad Soden die Linie. Die Gäste kamen in Unterzahl zum 4:2, ehe Bienert-Dzewas mit dem 5:2 alles klar machte.

    Aufstellung: Herr,   Alicic,  Brühl, Bienert-Dzewas, Renner, Taibi, Mühlenbeck, Wolny, Kopic,  Kumnick,  Frey, Strauss, Grosdanow, al Dine, Wagner

    Vorschau: Sonntag, 4.12., 14.00 gegen Sossenheim in Sossenheim

    Die 1. ist Herbstmeister, die 2. auf dem Weg zur Spitze

      SG Bad Soden – DJK Flörsheim 2  4:1

    So deutlich, wie das Ergebnis suggeriert, war der Spielverlauf nicht. Flörsheim spielte gut mit und es dauerte bis kurz vor der Pause, ehe Krebs nach indirektem Freistoß wegen Rückpass das 1:0 erzielte. El Haddouchi erhöhte nach der Halbzeit aus spitzem Winkel zum 2:0. Flörsheim hatte durchaus Chancen zu verkürzen und erst Krebs erlöste Soden mit dem 3:0 in der 75. Minute. Die Gäste kamen auf 3:1 heran, aber der junge Petricevic stellte mit dem 4:1 das Endergebnis sicher. Da  der SV Hofheim verlor, ist die SG Bad Soden Herbstmeister und nimmt im Januar am Offensivcup teil.

    Aufstellung: Peter,  Baeuchle, Dietrich, Bender,  Winter, Malgir, Gorissen, Hartmann, Muschalle, Strauch, el Haddouchi,  Krebs, Din,  Petricevic, Fellahi

    Vorschau: Donnerstag, den 24.11., 19.30 gg. Vikt. Sindlingen im Altenhainer Tal

     

    SG Bad Soden 2  – FV Neuenhain 2  4:0

    Die 2. Mannschaft bleibt auf Erfolgskurs. Gegen die Neuenhainer Nachbarn stand ein klares 4:0 zu Buche. Brühl erzielte bereits nach 3 Minuten das 1:0, das Bienert-Dzewas auf 2:0 ausbaute. Wagner machte mit seinen beiden Treffern nach 65 und 90 Minuten alles klar.

    Aufstellung: Herr,   Alicic,  Brühl, Bienert-Dzewas, Renner, Taibi, Mühlenbeck, Wolny, Kopic, Kumnick,  Frey, Strauss, Grosdanow, al Dine, Wagner

    Vorschau: Sonntag, den 27.11., 13.00 gg. Nassau Diedenbergen 2 im Altenhainer Tal

    Licht und viel Schatten!

    FG Eichwald Sulzbach – SG Bad Soden 5:4

    Jetzt hat sich auch die SG die erste Niederlage in der A-Klasse eingehandelt. In einem schwachen Spiel brachte Gorissen die Blauweißen 5 Minuten vor der Halbzeit in Führung. Nach dem Wechsel kam der Einbruch. Innerhalb von 10 Minuten lagen die Sodener mit 3:1 hinten. Es folgte sogar noch das 4:1, ehe Strauch in der 85. Minute auf 4:2 verkürzte. Die letzten Minuten verliefen turbulent. Sulzbach markierte das 5:2, das  Bender und Haddouchi mit dem 5:3 und 5:4 fast noch in Richtung Unentschieden drehten. Hoffentlich haben die Spieler begriffen, dass der Aufstieg kein Selbstläufer wird.

    Aufstellung: Karakaxis, Peter,  Baeuchle, Dietrich, Bender,  Winter,  Malgir,  Gorissen,  Hartmann, Breitwieser, Muschalle, Strauch,  el Haddouchi, Krebs, Din, Petricevic

    Vorschau: Sonntag,20.11., 15.00 gg. DJK Flörsheim 2 im Altenhainer Tal

     

      SFD Schwanheim – SG Bad Soden 2   2:5

    Besser machte es die 2. Mannschaft. Mühlenbeck brachte seine Farben nach 10 Minuten in Führung, doch Schwanheim konnte ausgleichen, ehe Alicic noch vor dem Wechsel das 1:2 erzielte.Frey stellte mit dem 3:1 die Weichen für den Sodener Sieg. Taibi erhöhte auf 1:4 und Alicic schoss das 1:5. Die Schwanheimer konnten lediglich auf 2:5 verkürzen.

    Aufstellung: Herr,  Alicic,  Brühl, Bienert-Dzewas, Renner, Taibi, Mühlenbeck, Wolny ,Kopic ,Kumnick,  Frey, Strauss, Grosdanow, al Dine

    Vorschau: Sonntag, den 20.11., 13.00 gg. FV Neuenhain 2 im Altenhainer Tal

    Punkte- und Torflut im Altenhainer Tal

     

         

    SG Bad Soden – DJK Hattersheim 5:1

    Anstoß – Bender sieht einen unaufmerksamen Gästetorwart und haut ihm über 50 Meter das 1:0 rein. 10 Minuten später markiert Bender das 2:0. Das 2:1 ist nur ein bisschen Kosmetik, denn Winter erhöht sofort auf 3:1, ehe vor der Pause Dietrich und wiederum Bender das 5:1 sicherstellen. Die SG beschränkt sich in Hälfte 2 auf das Sichern des Ergebnisses.

    Aufstellung: Peter, Leinberger, Baeuchle, Dietrich, Bender,  Winter,  Malgir, Gorissen, Hartmann, Breitwieser, Muschalle, Strauch, el Haddouchi, Fellahi, Din, Petricevic

    Vorschau: Sonntag,13.11., 15.00h gg. Eichwald Sulzbach in Sulzbach

     

     SG Bad Soden 2  – BSC Schwalbach 4:0

    Die Schwalbacher spielten gefälliger, die SG erzielte die Tore. Ibrahim schoss nach 18 Minuten das 1:0 und Brühl erhöhte eine Viertelstunde später auf 2:0. Nach dem Wechsel traf el Haddouchi zum 3:0 und ebenfalls el Haddouchi machte mit dem 4:0 in der Schlussminute alles klar.

    Aufstellung: Herr,   Alicic,  Brühl, Bienert-Dzewas, Renner, T.Poturak, Taibi, Mühlenbeck, Ibrahim,  Wolny, Kopic, Kumnick, el Haddouchi, Wagner, Frey

    Vorschau: Sonntag, den 13.11., 15.30h gg. SFD Schwanheim in Schwanheim

    6 Punkte bei mangelhafter Chancenausnutzung

       SG Bad Soden – SG Bremthal 2    3:0

    Die SG hatte von Anfang an mehr vom Spiel, musste aber mit einem 0:0 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel erzielte Strauch in der 50. Minute das 1:0. Bender hämmerte den Ball 20 Minuten später zum 2:0 ins Netz und Bender markierte auch per Foulelfmeter das 3:0 kurz darauf. Ein Wermutstropfen war der Platzverweis für Torwart Karakaxis, der kurz vor Schluss des Spiels einen allein auf ihn zustürmenden Bremthaler von den Beinen holte.

    Aufstellung: Karakaxis, Leinberger, Baeuchle, Dietrich, Bender,  Winter, Malgir, Gorissen, Hartmann, Breitwieser, Din, Muschalle, Strauch, Krebs, Peter, Petricevic

    Vorschau: Sonntag, 30.10.,13.00 bei der TuRa Niederhöchstadt 2

     

    SG Bad Soden 2 – TuS Hornau 2  1:0

    Die Sodener waren über das gesamte Spiel die dominierende Mannschaft, konnten dies aber nicht in Tore ummünzen. Es dauerte bis in die Nachspielzeit ehe T.Poturak dann doch noch den Siegtreffer per Kopfball erzielen konnte.

    Aufstellung: Herr,   Alicic,  Brühl, Bienert-Dzewas, Renner, T.Poturak, Taibi, Mühlenbeck, Ibrahim, Frey, Strauss, Brakhage, Wolny, Al-Dine

    Vorschau: Sonntag, den 30.10., 15.00 gg. Tabellenführer TuS Niederjosbach in Niederjosbach

     

     

    Pascal Bäuchle- kommt die alte Klasse wieder ?

    Nach einem Jahr ohne Torerfolg kehrt die Treffsicherheit wieder zurück. Nach seinen 4 Toren beim 9:1 Erfolg hat “ Kalle “ bereits 5 Treffer auf seinem Konto.

    Wenn der Gegner sich selbst richtet und Chancen nicht genutzt werden.

     

         DJK Zeilsheim – SG Bad Soden 1:9

    Die SG begann sehr phlegmatisch und handelte sich nach 5 Minuten das 1:0 ein. Das Spiel plätscherte fast bis zur Halbzeit dahin, mit Vorteilen für die  Gastgeber. Doch in der 44. und 45. Minute drehten Leinberger und Baeuchle das Spiel. Nach der Pause brachte der eingewechselte de Una Leben ins Sodener Spiel und erzielte in der 46. Minute das 1:3. Baeuchle erhöhte kurz darauf mit 2 Toren zum 1:5. Die Zeilsheimer wurden nun ruppig und handelten sich eine rote und 2 gelbrote Karten ein. Bis zum Ende machten Gorissen, Federico, Baeuchle und nochmals Federico gegen den dezimierten Gegner alles klar.

    Aufstellung: Karakaxis, Leinberger, Baeuchle, Dietrich, Bender,  Winter, Federico, , Malgir, Gorissen, Hartmann, Breitwieser, Din, Muschalle, Strauch, Krebs, Peter, de Una

    Vorschau: Sonntag, 23.10.,15.00 gg. SG Bremthal 2 im Altenhainer Tal

     

    Germ. Okriftel 2 – SG Bad Soden 2  2:2

     

    Durch ein Eigentor ging Soden nach 3 Minuten in Führung, versäumte es aber in der Folge, diese auszubauen. Okriftel glich nach einer Viertelstunde aus und legte nach der Pause das 2:1 vor. Kurz vor dem Ende kam Ibrahim zum verdienten 2:2 Ausgleich.

    Aufstellung: Herr,   Alicic,  Brühl, Bienert-Dzewas, Renner, T.Poturak,  Taibi, Mühlenbeck, Ibrahim, Frey, Kühner, Petricevic, Kumnick, Thalau

    Vorschau: Sonntag, den 23.10., 13.00 gg. TuS Hornau 2 im Altenhainer Tal

     

    Weiter auf der Erfolgsspur.

        SG Bad Soden – Vikt. Kelsterbach 2   2:2

    Positiv: Die SG bleibt weiter ungeschlagen. Negativ: Erster Punkteverlust. Die Sodener begannen schwungvoll, ließen dann aber nach und fingen sich nach 20 Minuten das 0:1 ein. Bis zur Pause passierte nicht mehr viel. Strauch konnte in der 55. Minute ausgleichen, aber 10 Minuten später waren die Gäste wieder in Führung. Alles sah nach der ersten Niederlage aus, aber Strauch sicherte mit dem 2:2 in der 87. Minute wenigstens noch einen Punkt. Chancen zum Sieg waren da.

    Aufstellung: Karakaxis, Leinberger, Baeuchle, Dietrich, Bender,  Winter,    Kuehner, Federico, , Malgir, Gorissen, Hartmann, Breitwieser,Din, Muschalle, Strauch, el Haddouchi, Bunse

    Vorschau: Sonntag, 16.10.,15.00 gg. DJK Zeilsheim in Zeilsheim Hohe Kanze

     

          SG Bad Soden 2  – TV Wallau  3:0

    Die Sodener dominierten das Spiel, doch in der 1. Halbzeit gelang leider kein Tor. Nach der Pause markierte Bienert-Dzewas das 1:0 und 10 Minuten später machte Frey mit dem 2:0 alles klar. In der Nachspielzeit gelang Taibi noch das 3:0 zum verdienten und ungefährdeten Erfolg.

    Aufstellung: Herr,   Alicic,  Brühl, S.Strauss, Brakhage,Bienert-Dzewas, Renner,T.Poturak, Taibi,Mühlenbeck,Ibrahim,Wagner, Frey, Wolny,  Fellahi

    Vorschau: Sonntag, den 16.10., 13.00 gg. Germ. Okriftel in Okriftel

    Viel Glück und reichlich Tore.

     

              BSC Altenhain – SG Bad Soden  3:4

    Fußball gespielt hat der BSC, gewonnen hat die SG. Die Altenhainer legten los wie die Feuerwehr. So war es nur eine Frage der Zeit bis sie nach 20 Minuten das 1:0 erzielten. Postwendend nutzte aber Federico die erste Sodener Chance zum Ausgleich. Altenhain bestimmte weiter das Spiel, traf Pfosten und Latte, aber noch vor der Pause erzielten Breitwieser und Winter die 3:1 Führung für die Blauweißen. Nach dem Wiederanpfiff erhöhte Krebs sogar auf 4:1. Die Gastgeber waren weiter spielbestimmend und nach einer Stunde stand es 2:4. Altenhain verschoss kurz darauf einen Elfmeter, kam aber eine Viertelstunde vor dem Ende zum 3:4. Die nun folgende Schlussoffensive des BSC überstanden die Gäste mit Glück und Geschick.

    Aufstellung: Bunse, Leinberger, Baeuchle, Dietrich, Bender,  Winter,  Krebs,  Kuehner, Federico, , Malgir, Gorissen, Hartmann, Petricevic,Breitwieser,Din, Dietrich, de Una, Herr

    Vorschau: Sonntag, 9.10.,15.00 gg. Vikt. Kelsterbach II im Altenhainer Tal

     

    SG Bad Soden 2  – CREU Höchst  5:1

    Die 2. Mannschaft kam zu einem ungefährdeten 5:1 Erfolg. Es dauerte eine halbe Stunde bis Wolny das 1:0 erzielte. Fast mit dem Pausenpfiff glichen die Gäste aus, doch ein Doppelschlag durch Alicic und Taibi nach dem Wechsel machte alles klar. Haddouchi erhöhte auf 4:1 und kurz vor Schluss traf S.Strauss zum 5:1.

    Aufstellung: Herr,   Alicic,  Brühl, S.Strauss, Brakhage,Bienert-Dzewas, Renner,T.Poturak, Taibi,Mühlenbeck,Ibrahim,Wagner, Frey, Wolny, el Haddouchi, Fellahi

    Vorschau: Sonntag, den 9.10., 13.00 gg. TV Wallau im Altenhainer Tal